Facebook icon
Google+ icon

Sie sind hier

Quantensprünge 2012 und Co

Alle Welt erzählt von der geistigen Erhöhung und von Quantensprüngen bis hin zum Megaevent der Apokalypse.

Nun auch an mir ging das Thema nicht ganz vorbei. Es ist schon seltsam, wenn man einen Weltuntergang für die nahe Zukunft prognostiziert bekommt. Sinnlosigkeit bis was weis ich nicht alles sind da nur ein paar persönliche Randerscheinungen im Gefühlschaos.

Der passendste Spruch der mir erst vor ein paar Tagen zu dem Thema kam, den will ich euch nicht vorenthalten.

"Die Erde wird anscheinend gerade als Schrottplatz der feinstofflichen Mächte benutzt."

Ok allerdings sei hierzu auch erwähnt, dass wir unser direktes Umfeld auch immer selbst bestimmen.

Dass die derzeitige Situation so nicht weiter gehen kann dürfte jedem, der etwas natürliches Bewusstsein behalten hat, klar sein. Angefangen bei Giften, Genverseuchung, Öllecks bis hin zu völlig durchgeknallten ölitären Gruppen. Ob man diesen Machbarkeitswahn stoppen kann schein mir fraglich zu sein.

Doch ein Trost bleibt, NICHTS, aber auch gar NICHTS, was auf Gewalt aufbaut wird von Bestand sein.

Was man sät das wird man ernten. Ihr könnt sie an ihren Früchten erkennen. Da bekommen so universelle Weissagungen wie " ..wenn der letzte Fluß vergiftet..werdet ihr merken dass man * nicht essen kann.." Ob das dann einen Quantensprung im Bewusstsein auslöst ist unbestritten, nur die individuellen Richtungen dürfte so einigen nicht ganz zusagen. :hw

Doch derart kommt man hier nicht weiter. Es ist keine Lösung den Sündern ein möglichst tödlichen Selbsterkenntnisweg zu wünschen.

Zum einen ist die Seele unsterblich und zum anderen ewig Teil des Göttlichen.

Schriftsteller, Gelehrte und Philosophen der alten Schule, die die Wahrheit lieben, können hier mit der einen oder anderen Textstelle und Aussage uns doch etwas weiter helfen.

Buddha sagte dass HASS, GIER und UNWISSEN die Grundübel seien.

Schaut man nun auf den vielbesagten Mayakalender, so stellt man fest, dass nicht die 2012 Fälschung gilt, sondern 28.10.2011 wie auf  http://www.indalosia.de/Quiche_Mayan_Kalender.htm nachzulesen: Die neue Erde ausgerufen wird. Es sich um Tagesqualitäten im Kosmos handelt und damit ein MIT der Schöpfungsenergie gehen als Sinn des Kalenders angesehen werden kann. Dem göttlichen sei Dank an dieser Stelle, dass es den dunklen Mächten nicht gelungen ist das alles zu vernichten, zu verstecken und zu unterdrücken.

Die Inder sprechen hierzu vom Dunklen Zeitalter, dem KaliYuga, welches sich jetzt dem Ende entgegen neigt.

Eigentlich für jedes freiheitlich denkende Wesen, welches in Harmonie mit der Schöpfung verankert ist, eine durchaus positive Zukunftsaussicht.

Buddha sagte auch etwas vom "Im JETZT leben", was dann letztendlich im Nirwana resultiert.

Gehen wir tiefer dieser Geschichte nach, so finden sich mehr als nur eine Prophezeihung.

Jede Antwort zeigt deutlichst wer hinter all den Machenschaften steckt und zeigt uns netterweise damit auch welche Angst diese Dunklen Mächte vor dem höchsten Göttlichen Wesen haben.

Betrachtet man diese Geschichte etwas genauer, so erscheint zunächst sehr vieles völlig Sinnlos. Eigentlich spottet es schon jeglicher Beschreibung. An dem Punkt wird einem klar, was Krankheiten wirklich sind. Es ist der Spiegel unseres Denkens. Es ist alles was Widernatürlich und fern ab von einem göttlichen Werden ist. Der derzeitig so hochgelobte Fortschrit ist tatsächlich ein Fortschritt. So weit fort sogar, dass es mit dem Wort Dummheit bereits beschönigt wäre. Natürlicher wäre ein MIT der Natur in ein höheres Bewusstsein.

V.Schauberger hatte den kulturellen Verfall bereits 1920 sehr gut beschrieben, doch begann es nicht erst 1920. Geht man ein paar tausend Jahre in der Geschichte zurück, so erkennen wir eine Gruppe derren Bestreben mit Sicherheit nicht auf Wahrhaftigkeit, Güte und Weißheit begründet war. Im Prinzip eher das Gegenteil. Verfolgt man das dann etwas, so stellt sich anhand derren Früchte sehr deutlich heraus, dass denen nichts aber auch gar nichts heilig ist. Sinnloser Vernichtungswahn der Macht willen.

Wasserstoff ist das Weltenfeuer
Sauerstoff ist der Lichtstoff
wie es auch bereits aus der Griechischen Antike bekannt ist.

Spezifische Oberfläche (Verhältnis Raum zur Fläche)
ab 26.000m²/Liter nimmt Wasser erst Information auf.
Bei 300.000m²/Liter befindet es sich im optimalen absolut gravitationsfreien Bereich...darüber Die Lymphflüssigkeit ist das Wasser im Körper mit der höchsten Zugspannun und damit levitativ also steigend.
Wasser befindet sich in seiner natürlichen Form zwischen Feuer und Licht. Damit einhergehend sin sine inneren Bilde und Abbaukräfte.

..es wird durch die Qualität unseres Denkens, Fühlens und Wollens in seinen inneren Kräften maßgeblich beeinflusst....

Alle Lebensprozesse werden durch diesen dynamischen Schwingungsvorgang zwischen Leichte und Schwere in den Körpersäften bestimmt.
so z.B....Hacheny's (Dipl. Ing. e. Phys. Wilfried Hacheney) hat im Körper ca 240 verschiedene Konzentrationstypen also Feinheiten von Wasser nachgewiesen. Forschungsergebnisse zeigen dass im Körper keinerlei Chemismus zur Wirkung kommt.
Es sind nach seinen Forschungen Ab-, Um- und Aufbaukräfte die durch Metabolisierung also auch durch Transmutation im Nanometer Bereich wirken.
Dies weil sich Wasser als ein Kräftegeflecht aus Nanoclustern darstellt.
Er hatte festgestellt,dass in diesen Dimensionen keine Elektrostatischen Kräfte mehr wirksam sind und somit auch keine Chemischen Reaktionen.

Dies führt die heutige Chemie in Bezug auf das Lebendige "Ad Absurdum".
Weiter besagt er, dass Magnetismus etc bereits Grobstöffliche Erscheinungen sind..

Betrachtet man das aus freier Perspektive, so kann man sagen,Dass jede Stoffvergrobung Informationsverlust darstellt.
Informationsverlust bedeutet aber auch Dummheit, Krankheit, nicht im Licht sein etc..

Damit bekommen Buddhas Worte oder die Grundaussage der Vedischen Texte eine absolut neue Dimensionen .
Denn wer nicht im Licht / im göttlichen Bewusstsein / im JETZT ist
kann weder vernünftiges Wissen erlangen, noch kann er es speichern.
Diese Wesen verfallen der Sinnlosigkeit
Diese Wesen verfaulen von innen heraus, weil das Höhere immer das Niedere im Licht erlöst, sozusagen.
Das heist man sollte das Höhere in sich fühlen lernen...

Jede Blockade wie sie u.a. W.Reich aufgezeigt hat sorgt damit für Schlacke (Grobstoff), welcher abgebaut werden muss.
Qualität nicht Quantität

Lebensqualität hat also etwas mit
Lebensmittel und Lebensvermittler zu tun

Gefühle sind ebenfalls am Wandel der Lebensmittel beteiligt <- man beachte dies sehr genau

Armin Risi (Wissender der Veden) schreibt zum Beispiel
dass es 7 Lichtwelten und passend dazu die Spiegel oder Schatten Welten gibt.
Wir sind sozusagen die Grenzschicht. Hier finden die Polarität zwischen beiden statt.
in den Veden ist von 4 Zeitaltern die Rede
Satya bis Kali Yuga
Im KaliYuga nimmt die Dämonische Seite extrem zu
entsprechend dann auch derren Aktivitäten (was man ja auch überall als Scheinfrüchte erkennt)

nach jedem dieser Zeitalter wird die Erde gereinigt.
Krishna erscheint ...
Im KaliYuga : Das Dämonische wird vernichtet.

wenn man die Astrologischen Teile der Veden genauer anschaut findet man eine ganze Menge an Zeit dazu Zuordnungen und Relationen
so ergibt sich z.B. dass allein unter dem jetztigen Brahma das gesamte ihm unterstehende Universum schon tausende Male völlig vernichtet wurde
kurz in jeder Nacht wenn Brahma schläft.

Das Dämonische wird vernichtet.
Körperlich ? oder der niedere Geist ?
stellt man sich einmal vor, man sucht zu allem Übel die Ursache, so wird man irgendwann immer wieder auf Krankhaften Geist stoßen.
also Fehlinformation bis Lügen und Hass kurz auch UNWISSEN.
Soweit denke ich kommt noch jeder mit.
Dass alles sich aus der Feinstofflichen lichten Ebene Manifestiert.... ist hier im Forum soweit auch schon geklärt.
Alchemie besagt Gefäß,Inhalt(Vermittler) Geist...

Wenn nun das Göttliche sauber macht, dann kann man davon ausgehen, dass es sowas wie ein Feinstfilter ist,
der konsequent alle dunklen Gedankenmuster fein säuberlich von dem trennt, was das Göttliche als solches für Wertvoll erachtet.
Das Grobe verbleibt in der Gottesmühle, während das feinere passt in die nächste Ebene...

Fügt man also diese ganzen Puzzelteile zusammen , so ist einzig und allein dein inneres EWIGES SeelenIch wichtig, Den Körper wechselt man wie Kleider,
das innere fügt das äußere passend.
Dunkles wird weichen, ja sogar die Flucht ergreifen sozusagen.

ZUM Bückling der Kirchen
unterzuordnen und uns hinzugeben.
Dazu gibt es allerdings noch ein paar andere Kommentare in den Vedischen Texten .

Baghadvad gita
Krishna als Freund ...
Wenn wir Krishna als unseren Sohn betrachten, dann sind wir wirklich Gott verbunden, denn er ist dann nicht mehr derjenige den man immer anbettelt, sondern man gibt freiwillig...

also im Prinzip das was den Schamanen und Druiden in der Art bekannt war

Die Demut eines/einer Wissenden ist nicht die Demut eines Bettlers. Die/der
Wissende beugt den Kopf vor niemandem, doch gleichzeitig erlaubt sie/er
niemandem, den Kopf vor ihm zu beugen.
Der Bettler dagegen fällt
bei jeder Gelegenheit auf die Knie und kriecht vor jedem, den er
höher gestellt glaubt, im Staub. Gleichzeitig verlangt er aber, dass ein
Geringerer vor ihm im Staub kriecht.